Viele neue Gesichter bei der unterfränkischen Jungbauernschaft

  • 6. März 2018

Auf der Jahreshauptversammlung am Freitag, den 2. März 2018 in Seinsheim wurde mit dem 28-jährigen Alexander Kreier aus Iphofen-Dornheim ein neuer Bezirksvorsitzender als Nachfolger für Thomas Gottert (Hammelburg) an die Spitze des unterfränkischen Bezirksverbandes der Bayerischen Jungbauernschaft e.V. gewählt. „Ich bedanke mich für euer Vertrauen und werde die nächsten drei Jahre unseren Bezirksverband verantwortungsbewusst vertreten“, richtete Kreier im Anschluss Dankesworte an die anwesenden Delegierten und Ehrengäste in den Räumlichkeiten des Weingutes Kernwein.

Gottert bleibt dem Verein nach sechs Jahres an der Spitze als erster stellvertretender Vorsitzender jedoch weiterhin erhalten. Ihn unterstützt Florian Förtsch (Schraudenbach) als zweiter Stellvertreter. Bezirksvorsitzende Franziska Klenkert (Ettleben) führt die weibliche Führungsriege um Anna Schell (1. Stellvertreterin, Scheinfeld) und Amelie Schmitt (2. Stellvertreterin, Wahns) an. Kevin Hendrix (Nassach) wurde als Kassier bestätigt, während Markus Thorwarth (Fuchsstadt) neuer Schriftführer des Vereins ist. Bei den Beisitzern ist Stefan Wendl (Fuchsstadt) ein altbekanntes Gesicht. Neu im Vorstandsteam sind Laura Greubel (Elfershausen), Frederik Hager (Kaltensondheim), Johanna Kühnlein (Fuchsstadt), Franz Kernwein (Seinsheim), Johannes Ehehalt (Zellingen), Simon Heß (Kleinlangheim) und Michael Voltz (Schernau, alle Beisitzer) sowie Daniel Heinrich (jugendpoltischer Sprecher, Euerfeld) und Jochen Himmelein (agrarpolitischer Sprecher, Iphofen-Dornheim). Die Vorstandschaft umfasst damit insgesamt 18 motivierte junge Ehrenamtliche und ist das größte Vorstandsteam der sieben Bezirksverbände der Bayerischen Jungbauernschaft e.V. im Freistaat.

Für den Bayerischen Bauernverband waren Kreisbäuerin Anette vom Berg-Erbar und Bezirksbäuerin Maria Hoßmann als Ehrengäste zugegen. Letztere wünschte den Anwesenden alles Gute für die bevorstehende Neuwahl und freute sich auf „das Kennenlernen mit der Landjugend.“

Herwig Leipert berichtete als Vorsitzender des Heimstättenvereins von der guten Zusammenarbeit des Dreigestirns von Bayerischer Jungbauernschaft, Seminarhaus Grainau und Landwirtschaftlichem Buchführungsdienst und wünschte „viel Spaß und viel Erfolg bei der Arbeit.“

Tina Stünzendörfer aus Mittelfranken stellte sich als neue BJB-Landesvorsitzende der Versammlung vor und hob einige Aktionen des Landesverbandes, wie die Grainauer Junglandwirtetagung am 1. Adventswochenende, hervor.

Höhepunkte im unterfränkischen Berichtsjahr waren das gut besuchte erste Vorständetreffen zum Thema „Landjugendfinanzen“ und der Landjugendstand mit Fotoecke auf der Mainfrankenmesse in Würzburg. Desweiteren bezog der Bezirksverband im Vorfeld der Bundestagswahl Stellung und forderte einen sachlichen und fairen Umgang mit landwirtschaftlichen Themen. Auch der gemeinsame Jungunternehmertag „Die Zukunft ist digital“ mit den Kooperationspartnern Landwirtschaftsamt, Bauernverband und Fachbildungsverband wurde erfolgreich durchgeführt.

In der Zukunft sind ein weiteres Vorständetreffen mit dem Schwerpunkt „Vereinsbesteuerung“, eine landwirtschaftliche Herbstlehrfahrt nach Thüringen und ein Junglandwirtetreff auf dem Fendt-Feldtag in Wadenbrunn im August für die 16 Untergliederungen mit den rund 1.300 Mitgliedern in Unterfranken geplant.

Im Anschluss an die Versammlung tauschten sich die 30 Mitglieder und Ehrengäste bei fränkischen Spezialitäten weiter aus.

   

Kategorien: Beitrag Region left Bezirke Unterfranken

KALENDER

Alle Termine

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close