Schwäbisch-mittelfränkische Reisegruppe auf Toilettensuche in Berlin

  • 23. Januar 2019

Die Reisegruppe unserer Bezirksverbände Schwaben und Mittelfranken erkundete am Samstag, den 19. Januar 2019 anlässlich der Fahrt zur Grünen Woche Berlin auf andere Art und Weise. Keine traditionelle Stadtrundfahrt über Brandenburger Tor, Bundestag und Checkpoint Charlie. Nein, diesmal ging es mit einer Stadtführung der ungewöhnlichen Art quer durch die Hauptstadt. Auf der „Tour de Toilette“ führte Anna Haase die 20-köpfige Landjugendtruppe an bisher unbekannte und unentdeckte (stille) Örtchen – zum Teil aus alten Berlin Vorzeiten.

„Berlin hat einen großen Mangel an kostenlosen, öffentlichen Toiletten“, wies die zertifizierte Stadtführerin auf die Erfindung der Tour vor etlichen Jahren hin. Sozialkritisch berichtete sie engagiert von ihrem Einsatz für öffentlich zugängliche Toilettenmöglichkeiten in der Metropole. Über Gendarmenmarkt mit dem Cafe Achteck (ehemals 7 Pissoirs und 1 Eingang = 8 Ecken), Potsdamer Platz und Wittenbergplatz führte sie die Gruppe in die Erlebniskneipe „Das Klo“. Dort konnte noch eine japanische Hightech Toilette (Anschaffung: 15.000 €, Installation: 2.000 €) bewundert und benutzt werden.

Unterwegs griff sie dabei die Geschichte der Kanalisation, Hygiene und Wasserversorgung der 3,5 Millionen-Stadt auf. Die Ur-Berlinerin konnte zudem mit vielen humorvollen und amüsanten Geschichten und Anekdoten um Stadtentwicklung, Häuser- und Straßenzüge und Besitzverhältnissen („dieses Haus wurde mittlerweile nach Südkorea verkauft“) aufwarten.

Kategorien: Bezirke Mittelfranken Schwaben

KALENDER

Alle Termine

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close