Im zweiten Anlauf dann doch – Ortsgruppen wählen neuen Kreisvorstand in NEA-BW

  • 27. März 2017

Nachdem die Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes Neustadt/Aisch – Bad Windsheimder Bayerischen Jungbauernschaft aufgrund zu geringer Teilnahme vertagt werden musste, fand sie am Freitag, den 17. März 2017 im Gemeindehaus in Westheim statt. Im zweiten Anlauf trafen sich rund vierzig BJB-Mitglieder aus etlichen Ortsgruppen, um einen neuen Kreisvorstand zu wählen. Bürgermeister Heinrich Förster bemerkte in seiner Ansprache, dass der Jugendraum im Westheimer Gemeindehaus selten so gefüllt sei, ehe Bildungsreferent Lars Schupp die Mitglieder erinnerte, welche Rolle die Mitgliederversammlung „als wichtigstes Gremium im Verein“ spielt.

„Man kennt es auch aus anderen Vereinen“, kommentierte Kreisbäuerin Renate Ixmeier das Wahlgeschehen um das Amt des Schriftführers, „Freiwillige gibt es für diese Position selten.“ Nachdem sich niemand zur Wahl aufstellen ließ, musste die Wahl des Schriftführers zunächst hintenangestellt werden. Die sonstigen Vorstandsposten waren jedoch – wie im Kreisverband üblich – schnell besetzt. Philipp Enßner bekleidet weiterhin das Amt des 1. Vorsitzenden, sein Stellvertreter ist nach wie vor Christian Weiß. Dieser setzte sich – in Abwesenheit – gegen zwei weitere Kandidaten durch. Auch die Position des zweiten Stellvertreters bleibt unverändert. Sie wird von Janine Grob besetzt. Nach einem Jahr Pause trägt auch Armin Scheitacker wieder Verantwortung in der Kreisvorstandschaft und besetzt das Amt des dritten Stellvertreters. Dazu gibt es einen neuen Kassier für den Kreisverband: David Brügel steigt vom Beisitzer zum Finanzvorsitzenden auf. Laura Mex, Mathias Flory, Daniel Schindler und Julia Weinmann bekleiden die Ämter der vier Beisitzer. Zu guter Letzt fand sich auch ein Kandidat für das Amt des Schriftführers. Nachdem er sich nicht erneut für einen Beisitzer-Posten aufstellen ließ, blieb Marco Städtler eine andere Wahl: einstimmig wählten in die Mitglieder zum neuen Schriftführer.

Erstmals wurde auch ein Wanderpokal für die größte Turnierbeteiligung verliehen. Diesen sicherte sich die BJB Kaubenheim-Berolzheim mit großem Vorsprung. Für das Jahr 2017 plant der BJB-Kreisverband neben den üblichen Veranstaltungen auch, sämtliche vorhandenen BJB-Dokumente zu digitalisieren. Besonderen Wert legt der Kreisvorstand auch auf die Umsetzung des diesjährigen Erntedankfestes in Bad Windsheim.

Titelbild: © JOK

Kategorien: Bezirke Mittelfranken