Arge Oberfranken: Plurability, Hygienevorschriften und Projektvorhaben

  • 27. November 2020

Am gestrigen 26.11.2020 trafen sich wiede jedes Jahr im November die Mitglieder der Arge Oberfranken (Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der Landjugend).

Also wie immer– könnte man denken, aber weit gefehlt.

  1. Wir trafen uns digital.
  2. Dank des neuen Arge-Zuständigen des BBVs, Torsten Gunselmann, gab es nach einem Überblick zum Stand der Landwirtschaft in Bayern einen medialen Einblick in das Tun des Bauernverbandes.
  3. Die ELJ als Gastgeber lud zu einem Einblick in das Projekt Plurability ein, speziell zur Ausbildung bzw. Qualifizierung als #MUTmacher . Im Anschluss tauschten wir uns zu verschiedenen Thesen aus, u.a. zu: Ist der Rechtsdruck ist durch die Pandemie noch einmal höher geworden? Wieviel Rechts ist in der Landjugend? Welches Ohr hört wie sensibel: ab wann ist ein cooler Spruch eine Beleidigung oder gar Diskriminierung?
  4. Natürlich sprachen wir auch über Corona und die damit einhergehenden Herausforderungen. Angefangen bei der Motivation für Onlineangebote über die Umsetzung von Hygienekonzepten bis hin zur Hoffnung auf Besserung.
  5. Am Ende nahmen wir uns auch noch einmal Zeit, um uns über anstehende Aktionen, Projekte und Veranstaltungen zu informieren. Klar ist, alle müssen auf Sicht fahren, keiner legt die Hände in den Schoß, alle sind am Ausprobieren und Strukturen lebendig halten.
Kategorien: Bezirke Oberfranken

KALENDER

Alle Termine

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close